Informieren

Was ist das Sachsen-Technikum?

Das Sachsen-Technikum ist ein Studienorientierungsprogramm für Frauen, für Abiturientinnen und Fachabiturientinnen, in naturwissenschaftlich-technischen Fächern. Es verbindet ein Betriebspraktikum und ein Schnupperstudium in MINT (= Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik). Die Teilnehmerinnen heißen Technikantinnen. Konkret heißt Technikantin zu sein, dass Du gleichzeitig

  • ein bezahltes Praktikum in einem MINT-Unternehmen machst und
  • reguläre Vorlesungen, Seminare und/oder Tutorien an der Hochschule gemeinsam mit anderen Studierenden besuchst.

Du bist drei Tage im Unternehmen und zwei Tage an der Hochschule.

Den Praktikumsplatz kannst Du nach drei Monaten auch wechseln, damit Du einen breiteren Einblick in die verschiedenen Unternehmen, Berufsbilder und Tätigkeiten bekommst.

Das Programm dauert mindestens ein Semester, also heißt sechs Monate. Es ist aber auch möglich, noch ein Semester weiterzumachen und ein volles Jahr Technikantin zu sein.

An Ende des Programms bekommst Du ein Zertifikat, dass Deine Studienerfahrungen und evtl. Studienleistungen sowie Deine Tätigkeiten und erworbenen Kompetenzen im Praktikum ausweist.

Oben drauf gibt’s ein begleitendes Rahmenprogramm, mit Exkursionen, Gesprächen und Workshops, in denen Du wichtige Skills für Studium und Beruf lernst. Dabei wirst Du andere Teilnehmerinnen in ganz Sachsen und darüber hinaus kennenlernen. So kannst Du Dir bei deiner Studienentscheidung ganz sicher sein!

Welche Vorteile hast Du von der Teilnahme am Sachsen-Technikum?

Du kannst Studieren probieren ohne Risiko.

Du kannst die Hochschule ganz ohne Druck und Angst, durchzufallen, kennenlernen. Wenn Du feststellst, dass das Fach doch nicht ganz zu Dir passt, dann kannst Du für Dein reguläres Studium einfach das Fach ohne weitere Auswirkungen wechseln. Wir beraten Dich in jedem Fall!

Du sammelst Credits.

Die Hochschulveranstaltungen sind voll Dein Ding? Super! Dann kannst Du bereits Prüfungen ablegen und Credit-Points (die Währung im Studium!) sammeln, die Du Dir für Dein späteres Studium anrechnen lassen kannst, sodass Du Kurse später nicht wieder belegen musst.

Du kannst Dir Praktikumszeiten anrechnen lassen.

In vielen Studiengängen musst Du Berufspraktika absolvieren, für einige ist das sogar eine Aufnahmebedingung. Teilweise kannst Du Dir die Zeiten im Technikum dafür anrechnen lassen. Informier Dich bei den teilnehmenden Hochschulen!

Du gehst gestärkt ins Studium.

Weil Du Dich schon an der Hochschule auskennst und weil Du unsere Soft-Skill-Workshops besucht hast, weißt Du schon, worauf es ankommt und kannst gestärkt und entspannt ins Studium gehen.

Du hast einen Vorteil bei der Jobsuche.

Wenn Du später neben dem Studium einen Job suchst, ist die Teilnahme am Sachsen-Technikum ein Vorteil. Viele Arbeitgeber legen großen Wert auf praktische Berufserfahrung, die Du mit einem Zertifikat am Ende des Programms nachweisen kannst – und nicht selten werden die Technikantinnen als Werkstudentinnen übernommen. Studienfinanzierung? Check!

Du kannst Netzwerke knüpfen.

Zusammen ist man weniger allein! Beim Sachsen-Technikum lernst Du andere Frauen kennen, die über einen ganz ähnlichen Lebensweg nachdenken wie Du oder schon ein, zwei Schritte weiter sind. Gemeinsam könnt ihr die aufregende Zeit der Studienorientierung erleben und euch auch in Zukunft unterstützen!

Wie kannst Du beim Sachsen-Technikum dabei sein?

Einzige Bedingung, um am Sachsen-Technikum teilzunehmen ist, dass Du weiblich bist und zum Startzeitpunkt Dein Abitur oder Fachabitur gemacht hast. Die Fachrichtung spielt dabei keine Rolle.

Die Anmeldung für einen Platz im Sachsen-Technikum dauert nur wenige Minuten hier auf der Homepage. Fülle dazu einfach unser Online-Anmeldeformular aus. Im Anschluss meldet sich die Ansprechperson der Hochschule bei Dir und lädt Dich zu einem Gespräch – vor Ort oder online – ein. Ihr sprecht nochmal genauer über Deine Interessen und welche Studienfächer und Praktikumsplätze zu Dir passen. Die Ansprechperson an der Hochschule stellt für Dich den Kontakt zu den möglichen Praktikumsunternehmen her und schaut mit Dir gemeinsam ins Vorlesungsverzeichnis der Hochschule nach passenden Veranstaltungen. Im Anschluss gehst Du zu Kennenlerngesprächen bei den Unternehmen und kannst Dir ein eigenes Bild von Deinem zukünftigen Arbeitsplatz machen. Wenn alles passt, schließt Du mit dem Unternehmen einen Praktikumsvertrag ab und wirst an der Hochschule mit einem bestimmten Status eingeschrieben.

FAQ

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten! Wenn Du noch mehr wissen willst, dann melde dich über unsere Kontaktdaten oder komme zu einer der regelmäßigen Online-Informationsveranstaltungen!

Wo wird das Sachsen-Technikum angeboten?

Das Sachsen-Technikum wird momentan an der Technischen Universität Chemnitz und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden angeboten. Alle Praktikumsunternehmen befinden sich direkt in der Stadt oder in gut pendelbarer Entfernung.  

Welche Studiengänge kann ich ausprobieren?

Eine Liste aller teilnehmenden Studiengänge an den unterschiedlichen Hochschulstandorten findest Du in ihrer Vorstellung hier auf der Homepage.

Welche Unternehmen bieten Praktikumsplätze an?

Eine Liste aller teilnehmenden Unternehmen findest Du bei den Unternehmensprofilen hier auf der Homepage.

Wie viel verdiene ich im Sachsen-Technikum?

Die Praktikumsvergütung ist eine Aufwandsentschädigung und beträgt zwischen 300 und 600 Euro im Monat.

Was mache ich, wenn das Taschengeld nicht ausreicht?

Wenn das Taschengeld nicht ausreichend ist, um deine Ausgaben zu decken, hast du ggf. Anspruch auf Sozialleistungen. Unsere Koordinatorinnen sowie die Sozialberatungen des Studentenwerks Dresden und des Studentenwerks Chemnitz-Zwickau beraten dich auch hierzu.

Bin ich als Technikantin als Studentin eingeschrieben?

Derzeit sind haben die Technikantinnen je nach Hochschulstandort mit einem unterschiedlichen Sonderstatus eingeschrieben. Was genau das heißt, ob Du zum Beispiel das Sportangebot der Hochschule wahrnehmen, einen Studiausweis bekommen und zum Studitarif mit der Bahn fahren kannst, das erfährst Du auf der jeweiligen Vorstellungsseite der Hochschule hier auf der Homepage.

Wirkt sich die Teilnahme am Sachsen-Technikum auf meine BAFöG-Berechtigung aus?

Nein, die Teilnahme am Sachsen-Technikum wirkt sich nicht auf die  BAFöG-Berechtigung oder eine mögliche zukünftige Bezugsdauer aus.

Das wichtigste auf einen Blick

Flyer "Werde Technikantin!" mit der TU Chemnitz

Datei herunterladen

Flyer "Werde Technikantin!" mit der HTW Dresden

Datei herunterladen

Plakat und Flyer als Print

Unsere Infomaterialien gibt es über das Bestellformular auch kostenfrei als Print!